Die Akademie

Die Akademie für Psycho-Onkologie München (APOM) wurde 2010 gegründet. Ihr Zweck ist die Fort- und Weiterbildung von Personen aus unterschiedlichen Gesundheitsberufen im Bereich der Psycho-Onkologie.

Die psychoonkologische Unterstützung von Krebspatienten und ihren Angehörigen ist heute Bestandteil einer modernen und umfassenden Krebsbehandlung. Sie wird im Nationalen Krebsplan der Bundesregierung und von der Deutschen Krebsgesellschaft gefördert.

Die Betreuung der Patienten findet in unterschiedlichen Bereichen der Gesundheitsversorgung statt, von der Akutklinik über die Rehabilitation bis hin zur Krebsberatungsstelle und der niedergelassenen Praxis. Psycho-Onkologie ist eine interdisziplinäre Aufgabe; unterschiedliche Berufe (u.a. Ärzte, Psychologen, Psychotherapeuten, Sozialpädagogen, Krankenpflegekräfte, Physiotherapeuten) mit verschiedenen fachlichen Voraussetzungen arbeiten zusammen. Diese Tatsache stellt eine zentrale Herausforderung für die Fort- und Weiterbildung dar und ist ein zentrales Anliegen der APOM. Unterschiedliche Berufsgruppen sollen gemeinsam qualifiziert werden und dabei ihre Vorerfahrungen miteinander teilen.

Die APOM  wurde in München gegründet und wird getragen von den Klinika (Klinikum Großhadern und Klinikum rechts der Isar) und medizinischen Fakultäten beider Münchner Universitäten (Ludwig-Maximilians-Universität und Technische Universität).

Die fachliche Leitung der Akademie haben Prof. Dr. rer. soc. Peter Herschbach, Dipl. Psych. und Dr. med. Pia Heußner. Frau Dr. Heußner ist Oberärztin und Leiterin der Psycho-Onkologie an der Medizinischen Klinik und Poliklinik III und des Interdisziplinären Zentrums für Psycho-Onkologie am CCCLMU (IZPO), Klinikum der Universität München, Campus Großhadern. Herr Professor Herschbach ist Direktor des Roman-Herzog-Krebszentrums (RHCCC) sowie Leiter der Sektion Psychosoziale Onkologie der Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Klinikum Rechts der Isar der TUM. Sowohl Frau Dr. Heußner als auch Herr Professor Herschbach sind seit mehr als 20 Jahren in der Psycho-Onkologie tätig - in der Patientenversorgung, in der Forschung, in der Gesundheitspolitik und in der Fort- und Weiterbildung.

Der Aufbau der Akademie für Psycho-Onkologie München wird gefördert durch die Deutsche Krebshilfe e. V..